MS Arica – MS Monza Schiffsfonds FHH Nr. 36

Schiffsfonds FHH Nr. 36 MS Arica – MS Monza – Schadensersatz und Rückabwicklung möglich – Prüfung kann sich lohnen.

Anleger, die sich am geschlossenen Schiffsfonds FHH Nr. 36 MS Arica – MS Monza beteiligt haben, sollten Ihre rechtlichen Möglichkeiten prüfen lassen.

Die längste Verjährungsfrist für Ansprüche auf eine Rückabwicklung und Schadensersatzansrprüche liegt bei 10 Jahren ab Abschluss des Geschäftes.

MS Arica GmbH & Co. KG

Der geschlossene Schiffsfonds FHH Fonds Nr. 36 MS ARICA GmbH & Co. KG wurde im Jahre 2006 von der FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbh & Co KG aufgelegt.

MS Monza

Die MS Monza wurde am 26.06.2006 durch die Fondsgesellschaften übernommen.

Bereits in der Bilanz des Geschäftsjahres 2012 hieß es, dass der Beleihungswert von 69 % des Schätzwertes des Schiffes überschritten sei. Der geschlossenen Schiffsfonds FHH Fonds Nr. 36 MS ARICA GmbH & Co. KG wurde um schon 2013 nur noch zu einem Kurswert von 10,00 % gehandelt, https://www.zweitmarkt.de/.

FHH – Fondshaus Hamburg

Das Fondshaus Hamburg (FHH) ist ein Emissionshaus für geschlossene Schiffsfonds und andere Fonds. Hauptgesellschafter ist die Reederei Ahrenkiel. Nach Gründung des Unternehmens im Jahr  2001 wurden bislang über 47 geschlossene Beteiligungen aufgelegt. Darunter waren 35 Schiffsfonds. Insgesamt sollen 16.000 Anleger  in die Schiffsfonds und Immobilienfonds investiert haben.

Zu den Schiffsfonds  des FFH Fondshaus Hamburg zählen:

FHH Schiffsfonds Nr. 3 MT Lombardia

FHH Schiffsfonds Nr. 4 MT Liguria

FHH Schiffsfonds Nr. 5 MT Lutetia

FHH Schiffsfonds Nr. 7 MT Levantia

FHH Schiffsfonds Nr. 8 MT Latvia

FHH Schiffsfonds Nr. 9 MS Cimbria

FHH Schiffsfonds Nr. 10 Carinthia

FHH Schiffsfonds Nr. 11 MS Cordelia

FHH Schiffsfonds Nr. 12 Cardonia

FHH Schiffsfonds Nr. 14 Carpathia

FHH Schiffsfonds Nr. 15 MT Oceania                       

FHH Schiffsfonds Nr. 16 MS Andalusia – MS Anglia

FHH Schiffsfonds Nr. 17 MS Aquitania

FHH Schiffsfonds Nr. 18 MT Lobelia

FHH Schiffsfonds Nr. 19 MS Asturia / MS Alicantia

FHH Schiffsfonds Nr. 20 MT Livadia

FHH Schiffsfonds Nr. 22 MS Hamilton Strait

FHH Schiffsfonds Nr. 23 MS Coral Bay

FHH Schiffsfonds Nr. 24 MS Hudson Strait

FHH Schiffsfonds Nr. 26 MS Crystal Bay

FHH Schiffsfonds Nr. 27 MS Silver Bay – MS Sunset Bay

FHH Schiffsfonds Nr. 29  MS Tampa Bay" – MS Turtle Bay

FHH Schiffsfonds Nr. 31 MS Aria

FHH Schiffsfonds Nr. 32 MS Rubina Schulte – MS Valerie Schulte

FHH Schiffsfonds Nr. 33 MS Kimberly

FHH Schiffsfonds Nr. 36 MS Arica – MS Monza

FHH Schiffsfonds Nr. 37 MS Andes – MS Austral

FHH Schiffsfonds Nr. 38 MS Johannesburg – MS Montreal

FHH Schiffsfonds Nr. 39 MS Andino MS Algarrobo

FHH Schiffsfonds Nr. 40 MS Antofagasta

Möglichkeiten für Anleger

Bei einer nicht anleger- und objektgerechte Beratung, bei der die hohen Risiken von Schiffsfonds wie der FHH Nr. 36 MS Arica – MS Monza nicht dargestellt werden, besteht die Möglichkeit der 100%-igen Rückabwicklung. Die Anwaltskanzlei Herfurtner berät Anleger bei der Durchsetzung von Ansprüchen aufgrund einer Schiffsbeteiligung.

Anwälte und Ansprechpartner der Kanzlei Herfurtner für Schiffsfonds

Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner – Anwalt Wolfgang Herfurtner vertritt Mandanten vorwiegend in den Rechtsgebieten Bank- und Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht und IT-Recht. er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der erfolgreichen Unternehmensleitung als Vorstand und Geschäftsführer.

Rechtsanwalt Patrick Wilson – Anwalt Patrick Wilson vertritt geschädigte Privatanleger in sämtlichen Bereichen des Bank- und Kapitalmarktrechtes. Rechtsanwalt Patrick Wilson ist Mitglied im Münchner Anwaltverein, dem Deutschen Anwaltverein und der Arbeitsgemeinschaft für Bank- und Kapitalmarktrecht des DAV.

Kommentar verfassen

Ich akzeptiere