Mit Abfindung leichter aus dem Job

Abfindung – Oft lassen sich Führungskräfte ihren Abschied aus einem Unternehmen vergolden. Geld für eine Kündigung oder einen Auflösungsvertrag können auch ganz normale Arbeitnehmer einstreichen. Dabei gibt es einen verbrieften Anspruch auf Abfindung im Arbeitsrecht gar nicht.Auch wenn diese Praxis inzwischen weit verbreitet ist.

Abfindung ist Verhandlungssache

Eine Abfindung vom Arbeitgeber ist rein freiwillig. In manchen Fällen ist sie eine  Wertschätzung für lange Betriebszugehörigkeit. In anderen Fällen soll sie den  Arbeitnehmer zu einem einvernehmlichen Ende des Arbeitsverhältnisses motivieren. Es gibt auch eine Zahlungsverpflichtung. Sie ergibt sich aber nur aus einem konkreten Arbeitsvertrag, aus Tarifverträgen oder Betriebsvereinbarungen. Wie die Website http://www.anwaltarbeitsrecht.com/ berichtet, zahlen Arbeitgeber darüber hinaus, weil sie sich vor langen Gerichtsprozessen scheuen. Die drohen selbst dann, wenn die Kündigung aus Arbeitgebersicht berechtigt war. Schließen sie mit dem Arbeitnehmer einen Auflösungsvertrag, locken sie ihn mit einer Abfindung.

Geld nach Klage

Auch eine Kündigungsschutzklage kann zu einer Abfindung führen. In der Praxis enden viele solcher Klagen mit einem Vergleich vor Gericht. Der Arbeitnehmer erkennt dann die Kündigung an, im Gegenzug zahlt der Arbeitgeber eine Abfindung zahlt. Wie hoch diese Leistung ist, liegt im Verhandlungsgeschick beider Parteien. Arbeitnehmer müssen deshalb um ihre Rechte wissen. Bevor sie einen Aufhebungsvertrag unterschreiben, sollten sie einen auf Arbeitsrecht spezialisierten Fachanwalt konsultieren. Er überprüft dann die Regelungen der Abfindung, findet die Fallstricke und holt für den Mandanten das Beste heraus. Eine dritte Möglichkeit, eine Abfindung zu erstreiten, ist eine Absprache zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Der Mitarbeiter lässt dabei die Frist verstreichen, innerhalb derer er eine Kündigungsschutzklage erheben kann. Dafür versüßt ihm der Chef den Abgang mit Geld.

Kommentar verfassen

Ich akzeptiere