Anlegerschutz – Rechtsanwälte

Unter Anlegerschutz ist die sind Ziele und Maßnahmen zu verstehen, die Privatpersonen und Unternehmen in ihrer Eigenschaft als Anleger schützen sollen. Bei vielen Anlageformen sind Anleger strukturell unterlegen, da Sie meist weniger Informationen, Erfahrungen und Hintergrundwissen als Anlageberater und Banken haben.

Über 30 Milliarden Euro gehen jedes Jahr auf dem grauen Kapitalmarkt alleine im Bereich Immobilien- und Aktienanlagen für Anleger verloren. Der Schutz vor unseriösen Angeboten auf dem nationalen und internationalen Kapitalmarkt und vor Kapitalanlagebetrug wird immer wichtiger. Die Strukturen der unterschiedlichen Anlageformen werden immer komplexer. Der Gesetzgeber versucht Anleger durch eine Vielzahl von Anlegerschutz-Gesetzen zu schützen.

  • Anlegerschutzverbesserungsgesetz
  • Kleinanlegerschutzgesetz
  • Gesetz zur Unternehmensintegrität und Modernisierung des Anfechtungsrechts (Umag)
  • Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz
  • Bilanzrechtsreformgesetz
  • Kapitalmarktinformations-Haftungsgesetz (KapInHaG)
  • Bilanzkontrollgesetz
  • Verkaufsprospektgesetz
  • Vermögensanlagengesetz
  • Kapitalanlagegesetzbuch

Anlageberatung

Oft kommt es zu einer fehlerhafte und nicht umfassenden Beratung durch Anlageberater, Vermögensverwalter oder Finanzdienstleister über die angepriesenen Produkte. Anleger müssen unabhängig von selbst gestellten Fragen über erkennbare und für sie entscheidungsrelevante Umstände und Risiken aufgeklärt werden. Dies hat immer vor dem Abschluss des Anlagegeschäftes zu erfolgen.

Die Darstellung muss vollständig, sachlich richtig und verständlich sein. Auch muss bei einer Beratung beurteilt werden, wie die Anlage zu vergleichbaren Angeboten steht und wie die persönlichen und finanziellen Verhältnisse des Anlegers geordnet sind.

Anlageberater schulden dem Anleger eine anleger- und anlagegerechte Beratung (gem. „Bond“-Entscheidung des Bundesgerichtshofes). Die genauen Pflichten werden durch den jeweiligen Sachverhalt und die Umstände des Einzelfalls bestimmt.

Die Beratungspflichten ergeben sich aus dem Beratungsvertrag. Dieser stellt meist einen Dienstvertrag mit Geschäftsbesorgungscharakter dar (§§ 611, 675 BGB) und wird oft konkludent geschlossen.

Anlageberater müssen den Wissensstand des Anlegers über das jeweilige Produkt berücksichtigen. Die finanziellen Möglichkeiten, Ziele (z.B. Altersvorsorge) und die Risikobereitschaft des Anlegers sind ebenso bedeutend. Bei den Anlagezielen unterscheidet man zwischen kurz- oder langfristigen Anlageobjekten. Es ist zu fragen, ob einmalige oder wiederkehrende Erträge bevorzugt werden und ob sicher oder spekulativ angelegt werden soll. Auch steuerliche Aspekte können eine Rolle spielen. Anleger die im Hinblick auf die eigene Altersvorsorge aktiv werden wollen, dürfen keine riskanten Produkte angeboten werden.

Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner bieten rechtliche Beratung bei Spruchverfahren, Vermögensverwaltungsverträgen und der Prüfung von Prospekthaftungsansprüchen. Wir vertreten Sie bei Ansprüchen gegen Banken, Kapitalanlagegesellschaften und Aktiengesellschaften bei außergerichtlichen und gerichtlichen Anlegerschutz-Verfahren.

Unsere Anwälte beraten Sie insbesondere in folgenden Themengebieten im Anlegerschutz:

Anlagebetrug

Aktienrecht

Bankrecht

Betrug

Container Investment

Kapitalmarktrecht  

Medienfonds

Mittelstandsanleihen

Fremdwährungskredit

Forward-Darlehen

Genussrecht

Geschlossene Fonds

Immobilienfonds

Investmentfonds

Schiffsfonds

Swap-Geschäft 

Unternehmensbeteiligung

Anlegerschutz Anlagen / Themen / Unternehmen

Alpha Patentfonds

Aktien- und Bankrecht

Aktienfonds

Aktienfonds Union Investment

Aktien

Aktienanleihe

Accessio AG

Abzocke

ACI Alternative Capital Invest Dubai Fonds

Aktienfonds

Aktienpower AG

Aktona Schiffsbeteiligung

ALAG Auto Mobil GmbH & Co. KG

Alpha Patentfonds 3 GmbH & Co. KG

Aquis Fonds

Atlas Fonds

Anfechtungsklagen

Anlagebetrug

Anlegeranwalt

Anlegerrecht

Argentinische Staatsanleihen

Ausländische Wertpapiere

Alpari UK

Allianz Flexi Immo

Albis Capital / Albis Finance

Altersvorsorge

Anlageberatung

Anleger- und objektgerechte Beratung

Anleihe-Gläubiger bei Fahrradhersteller Mifa

Anleihen

ApolloProScreen GmbH & Co. Filmproduktion KG i. L.

Asian Bamboo

AXA Immoselect

Agrofinanz

Badenia-Bausparkasse

Bankrecht

BAG Bankaktiengesellschaft

Bearbeitungsgebühren

Beluga Shipping

BHW Bank

Börsentermingeschäfte

Börsenrecht

Bund Deutscher Treuhandstiftungen

Britische Leben

Broker IG Markets

Bürgschaft

BWF-Stiftung

China-Aktien

Charisma Immobilienverwaltung

CMC Markets

Capital Sachwert Alliance AG & Co KG

CSA Beteiligungsfonds 4 AG & Co KG

CFD- und Forex-Anbieter

CFD-Fonds 165

Corporate Governance

Concept 1

CS Euroreal

Clerical Medical Investment Group Limited – CMI

Cross Currency Swap

Containerfonds

Cumulus Fonds

DAB

Darlehen

DCM Renditefonds

Debi Select Fonds

Deka-UmweltInvest CF

DKB – Deutsche Kreditbank

Direktbanken

DEGI EUROPA – Fondsdepot Bank GmbH

DB ImmoFlex Immobilienfonds (DWS Fonds)

Dr. Peters Schiffsfonds

DJE Real Estate

DS Rendite Fonds

EECH European Energy Consult Holding AG

Emissionshaus Wölbern Invest

Embdena Partnership GmbH

erneuerbare Energien Fonds

Euro Suisse Plus AG

Falk-Fonds

Falschberatung

Fehlerhafte Anlageberatung

Fonds

Flugzeugfonds

Fondsschließungen

Finanztermingeschäfte

Filmfonds

Frankonia Gruppe

Fonds Debi Select flex

FXCM

Fundus Fonds

Future Business

Fremdwährungskredit / Fremdwährungsdarlehen

Garbe Logimac AG

Genussrechte / Genussscheine

Gesellschafterhaftung

Gesellschafterversammlung

Genussrecht

Genussscheine

Grauer Kapitalmarkt

Grüezi Real Estate AG

Grundschuld

geschlossene Immobilienfonds

HCI Capital Shipping Select

Hedge Fonds

Hypo Real Estate Holding AG

Holland Fonds

Immobiliengruppe S&K

Immobilienfinanzierung

Immobilienfonds

IMRO Wohn- und Gewerbe Bauträgergesellschaft mbH

Investmentfonds

Investment-Club

Inhaberschuldverschreibungen

Infinus AG

IVG Immobilien AG

Imtech

IFK Sachwerte

Kanam Grundinvest Fonds

Kapitalanlagerecht

Kapitalmarktrecht

Kapitalanlagen

Kapitalanlagebetrug

Kapitallebensversicherung

Kleinanlegerschutzgesetz

Kick Back

König & Cie.

Kreditwesengesetz (KWG)

Kredit

Kommanditbeteiligung

LBB Invest Stratego Grund

Life Performance GmbH

Life Trust Fonds

Lehman Brothers

Lebensversicherung widersprechen

Lebensversicherungsfonds

Lloyd Fonds AG

Life Forestry

Marketing Terminal GmbH

Mahnbescheid

Mediastream

Medienfonds

Mittelstandsfonds / Mittelstandsanleihen

Montranus Medienfonds

Morgan Stanley P2 Value

MS Deutschland

MIG Fonds

Multi-invest

MCM Capital

MCM Magdeburg

More Capital Limited

"Nachschusspflicht" (Margin Call) bei Schweizer Franken Darlehen

Nachsicherung

Nachrangdarlehen

N1 Filmfonds

Neitzel & Cie

New Capital Invest

Offene Immobilienfonds: Canam US-Grundinvest, DEGI Europa, P2 Value (US-Bank Morgan Stanley), SEB ImmoInvest, CS Euroreal, Axa Immoselect, DEGI International

Patentfonds

PartnerFonds AG

Patriarische Darlehen

PanAsiaTradingPartners / Pan Asia Trading Partners

ParkParticleResearch / Par Particle Research

Petromove

Premium Management Immobilien

Prospekthaftung

Prokon-Genussscheininhaber

Prosavus AG

Provision

Proventus

PROKON Regenerative Energien GmbH

PRORENDITA

Private Equity Fonds

Premicon

Quantum Leben AG

Ölfonds

Rentenfonds

Rentenmodelle

Riskante Altersvorsorge

Rückforderung von Ausschüttungen

Rückvergütung

Rohstofffonds

Reef Capital Advisors

Sachwertfonds

Sammelklage

Samiv

Sali iInvest

Scala-Verträge

Saxo-Bank

Santander SEB Kapitalprotekt

Screenland Movieworld Investitions GmbH & Co.KG

Schweizer Franken Kredit – CHF-Kredit

Schiffsfonds

Schäfer Köller – S&K

Schnee-GruppeSelect Investment Bonds

SEB Immoinvest

SEB ImmoPortfolio Target Return Fund

Sicherheits-Kompakt-Rente (SKR)

Signum Unternehmensgruppe

Schrottimmobilien

SHEDLIN Capital AG

Staatsanleihen

Stimmkarten (Ausstellung/Gebühren)

Stille Beteiligung

Solarworld

Solar Millennium

Spruchverfahren

SHB Fonds

Steuersparmodell

Telekom-Verfahren

Telefonbetrung

Totalverlust

Triebwerkfonds

Texxol

TMW Immobilien Weltfonds

Timberfarm

UBS 3 Sector Real Estate

Übersicherung

Umwandlungsrecht

Umweltfonds

US-Sammelklagen

US-Lebensversicherungen – Massachussets Mutal Life Insurance Co.

UniImmo Global

Unternehmensbeteiligung

Umweltfonds

Via Nova Immobilien GmbH

Verbraucherzentrale Hamburg

Vermögensverwaltung

Vermögensverwaltungsverträge

Verlustbeteiligung

Vorfälligkeitsentgelt

Vorfälligkeitsentschädigung

vorbörsliche Aktien

VIP Medienfonds

V+ Fonds

VW-Skandal

Wandelschuldverschreibung

Wertpapiere

Wertpapier-Kreditgeschäfte

Weichkosten

Wealth Cap /wealthcap

Widerruf Kreditvertrag / Darlehensvertrag

Widerspruch Lebensversicherung

Windpark

Windkraftfonds

Wirtschaftskriminalität

Wirtschaftsdienst AWD

WBG Leipzig

WGF AG

Wölbern Invest

Zertifikat / Zertifikate

Zinsswap

Zweitmarkt Schiffsfonds

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Ich akzeptiere