BerlinInvest – Betrugsverdacht

BerlinInvest – Verdacht auf Anlagebetrug

Die Staatsanwaltschaft Berlin und das Landeskriminalamt haben fünf Personen in Berlin festgenommen. Es besteht der Verdacht des Anlagebetrugs. Die Männer stehen im Verdacht mit einem Unternehmen mit dem Namen BerlinInvest eine große Anzahl von Anlegern um hohe Summen betrogen zu haben.

BerlinInvest – Über 1 Million Euro sichergestellt

Im Ermittlungsverfahren der Staatanwaltschaft wurden über 1 Miilion EURO vorläufig gesichert (Aufstellung Vermögenswerte, s. unten) Weitere Ermittlungen im Zusammenhang mit BerlinInvest sind im Gange.

Sie sollen Anlegern Traumrenditen bei BerlinInvest versprochen haben. Innerhalb von wenigen Wochen sollten sich die getätigten Investitionen verdoppeln. Die Personen im Alter von 18 bis 31 Jahren kontaktierten Anleger über soziale Netzwerke und auf privaten Veranstaltungen. Durch Aktiengeschäfte und sog. „Leerverkäufe“ sollten hohe Gewinne realisiert werden.

Es wird vermutet, dass in der Zeit von Juni bis November 2015 ca. EURO 1,5 Mio. eingesammelt wurden. Nach den bisherigen Erkenntnissen sollten die Rückzahlungen an die Anleger über ein „Schneeballsystem“ (Ponzi-Scheme) erfolgen. Ob es zumindest für Teilbeträge eine konkrete Anlagestrategie gab, steht noch nicht abschließend fest.

Anleger sollten jetzt handeln und Rechtsanwalt zur Geltendmachung Ihrer Forderungen beauftragen

Im Zusammenhang mit den Betrugsvorwürfen vertritt die Anwaltskanzlei Herfurtner bereits mehrere betroffene Anleger. Anlegern stehen unter Umständen Ansprüche aus unerlaubter Handlung aus § 823 BGB zu. Im Falle eines deliktischen Anspruches wäre Schadensersatz zu leisten. In einem sog. Arrestverfahren sollten Anleger Ihre Ansprüche sichern lassen. Als zivil- und wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Rechtsanwaltskanzlei berät die Anwaltskanzlei Herfurtner Anleger in ganz Deutschland.

Kontakt

BerlinInvest – Aufstellung der gesicherten Vermögenswerte

Wegen Anlagebetruges, wurden aufgrund der bestehenden Beschlagnahmebeschlüsse und dinglichen Arreste, erlassen durch das AG Tiergarten im o.g. Verfahren, die nachfolgend aufgeführten Vermögenswerte vorläufig gesichert, um Vermögensverschiebungen zu verhindern.

Im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Berlin, 10548 Berlin, Aktenzeichen 243 Js 715/15 wurden folgende Beträge sichergestellt.

Deutsche Kredit Bank AG Service Center Cottbus/ Team Pfändung An der Wachsbleiche 1, 03046 Cottbus
Kontoinhaber: Sebastian HORBANK
BAN: DE81120300001017474840
EURO 866.027,27
Anerkennung laut Drittschuldnererklärung und tel. Aktualisierung vom 12.01.2016 in genannter Höhe

Volksbank Demmin eG Pfändungsabtlg. Rudolf-Breitscheid-Str. 21, 17109 Demmin
Kontoinhaber: Falko SCHMIDT verfügungsberechtigt: Alexander SCHMIDT
IBAN: DE33150916742200000393
EURO 84.019,63
Anerkennung laut Drittschuldnererklärung und Kontenstandmitteilung vom 01.12.2015 in genannter Höhe

LBB AG (Berliner Sparkasse) BS-VS 21 Alexanderplatz 2, 10178 Berlin
Kontoinhaber: KraKliC UG verfügungsberechtigt: Stefan UHLEMANN
IBAN: DE42100500000190416700
EURO 107.078,18
Anerkennung laut Drittschuldnererklärung und Aktualisierung vom 11.01.2016 in genannter Höhe

AG Tiergarten Hinterlegungsstelle Turmstr. 91, 10559 Berlin
Hinterlegungskonto des Alexander SCHMIDT
87 HL 3488/15
EURO 55.690,09
Bestätigung gemäß Hinterlegungsquittungen

AG Tiergarten Hinterlegungsstelle Turmstr. 91, 10559 Berlin
Hinterlegungskonto des Sebastian HORBANK
87 HL 3490/15
EURO 600,-

AG Tiergarten Hinterlegungsstelle Turmstr. 91, 10559 Berlin
Hinterlegungskonto des Justin HÖFT
87 HL 3489/15
EURO 1.600,-

LBB AG (Berliner Sparkasse) BS-VS 21 Alexanderplatz 2, 10178 Berlin
Kontoinhaber: Sebastian HORBANK
IBAN: DE95100500002954254206
EURO 13.666,07

LBB AG (Berliner Sparkasse) BS-VS 21 Alexanderplatz 2, 10178 Berlin
Kontoinhaber: Justin HÖFT
IBAN: DE06100500006013978024
EURO 1.039,49

LBB AG (Berliner Sparkasse) BS-VS 21 Alexanderplatz 2, 10178 Berlin
Kontoinhaber: Stephan LISKE
IBAN: DE17100500001954232655
EURO 1.008,62

Generalstaatsanwaltschaft Berlin Elßholzstr. 30-33, 10781 Berlin
Zentrale Asservatenstelle der Polizei Berlin, LKA KT 0111 Tempelhofer Damm 12, 12101 Berlin
Armani-Herrenuhr inkl. Verpackung und Quittung, asserviert unter 15/13823
Neupreis gemäß Quittung, Kaufdatum 12.11.2015

Die Staatsanwaltschaft Berlin stellt fest:

„Durch die Tatverdächtigen … wurde mittels eines Vertriebssystems lanciert, dass … mit der fiktiven Firma BerlinInvest die getätigten Einlagen innerhalb von 4 Wochen verdoppeln könne. Zur Einzahlung der Anlagegelder wurden die Konten, die unter Nr. 1-3 der unten genannten Vermögenswerte genannt werden, verwendet.

Bitte beachten Sie, dass Sie als Tatverletzter selbst aktiv werden müssen.

Eine bloße Anmeldung der Forderung bei der Staatsanwaltschaft reicht nicht aus!!!

Auf die von der Staatsanwaltschaft Berlin vorläufig gesicherten Vermögenswerte können Sie lediglich im Wege der zivilrechtlichen Zwangsvollstreckung Zugriff nehmen.

Voraussetzung für jegliche Zwangsvollstreckungsmaßnahme ist, dass Sie einen vollstreckbaren zivilrechtlichen Titel gegen den Schuldner (Rechtsinhaber der unten genannten Vermögenswerte) erwirken. Als solche kommen u.a. Urteile, Vergleiche oder auch ein notarielles Schuldanerkenntnis in Betracht. Ausreichend ist auch als vorläufig vollstreckbarer Titel ein dinglicher Arrest gem. §§ 916 ff. ZPO.

Auf der Grundlage eines solchen Titels können Sie in das bereits durch die Staatsanwaltschaft vorläufig gesicherte Vermögen die Zwangsvollstreckung betreiben…

Da nicht absehbar ist, wie lange das Gericht die Sicherungsmaßnahmen aufrechterhalten wird, wird den Personen, die sich durch die Taten der o.g. Personen als verletzt betrachten und ihren Anspruch zivilrechtlich einfordern wollen, dringend empfohlen, umgehend tätig zu werden. Eine Rechtsberatung kann durch die Staatsanwaltschaft und ihre Ermittlungsbeamten nicht gegeben werden.“

9 Kommentare

  1. Saner Fritz + Gerda 3. April 2016
      • Rainman_davide 17. November 2016
          • Leo G. 25. Dezember 2016
  2. Uwe P. 31. Januar 2017
  3. Max 15. Februar 2017
  4. Cars 8. März 2017
  5. David 28. Juli 2017

Kommentar verfassen